Schukarton-2011

 77 Kartons für Kinder ohne Geschenke

Realschule Lemgo packt für „Weihnachten im Schuhkarton“

Schon seit vielen Jahren gibt es die weltweite Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Nicht nur viele Menschen deutschlandweit beteiligen sich an dieser Aktion zu Weihnachten, in der Kinder zwischen 2 und 14 Jahren einen liebevoll gepackten Schuhkarton mit Spielzeug, Wäsche oder Süßigkeiten erhalten – für viele Kinder ist es das einzige Weihnachtsgeschenk! Rund 600 Kartons kamen wieder in ganz Lemgo zusammen, 77 davon aus der Realschule Lemgo, gepackt von Schülerinnen und Schülern sämtlicher Jahrgangsstufen und einigen Lehrern.
Die von der Fachschaft evangelische Religionslehre betreute Aktion führte die Realschule Lemgo schon zum dritten Mal durch. Mit 77 gepackten Kartons konnte eine Bestmarke der bisherigen Sammlungen erreicht werden. Diese wurden nun der Lemgo-Koordinatorin der Organisation „Geschenke der Hoffnung“, Kerstin Ostermeier, überreicht. Diese zeigte sich nicht nur mit dem Lemgoer Resultat von rund 600 Kartons sehr zufrieden. Sie beobachtete auch, dass die Päckchen besser als in den Vorjahren gepackt worden seien, die aus der Realschule gar „vorbildlich“. Fünft- wie Zehntklässler oder auch mancher Lehrer ließen sich die Möglichkeit dem Nächsten zu helfen nicht nehmen.
Die nach Jungen und Mädchen getrennt gepackten Kartons werden in den Altersgruppen 2-4 Jahre, 5-9 Jahre und 10-14 Jahre zusammen gestellt, etwa wegen der enthaltenen Wäsche, Handschuhe oder Spiele. Die Pakete dieser Region gingen im Vorjahr an Kinder in der Mongolei, Polen, Rumänien oder Weißrussland.
Im Rahmen des Religionslehrplans ist die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ in verschiedenen Schwerpunkten eingebunden, etwa beim Thema Weihnachten in Klasse 6 oder Freundschaft/Miteinander in Klasse 5. Fachschaftsvorsitzender Thorsten Holling: „Es ist schön Kindern eine Freunde zu machen, deren einziges Weihnachtsgeschenk dieser liebevoll gepackte Schuhkarton ist.“
Auch Schulleiter Norbert Fischer zeigte sich erfreut und „beeindruckt“ von den tollen Kartons der Schülerschaft.
Nun hoffen die Realschüler, dass „ihre“ Kartons den Kindern eine große Freude zum Weihnachtsfest machen werden. Und selbstverständlich wird sich die Realschule auch im kommenden Jahr an der Aktion beteiligen, vielleicht mit noch mehr Geschenken.

Das Foto zeigt einige der „Kartonpacker“ aus den Klassen 5d und 10b, flankiert von Thorsten Holling (links), Kerstin Ostermeier und Schulleiter Norbert Fischer (von rechts) mit den gesammelten Paketen im Atrium der Realschule.

 

Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum