Schülerband AG

   The Dumbos erleben Höhenflug“

Schülerband der Realschule Lemgo gewinnt Kompositionswettbewerb.
 
Lemgo (mpm). Aus dem Keller des Jugendzentrums Lemgo strömt authentische Rockmusik, die zum Tanzen einlädt. Draußen vor der Tür lauschen interessierte Jugendliche und tauschen sich über den Ohrenschmaus aus. „Mensch, sind die gut geworden“, sagt Matthias aus der Schülerband AG. Es ist Mittwochmittag und eine Gruppe von Jugendlichen folgt nach der Schule den Klängen, die süchtig zu machen scheinen. Das Schlagzeug rollt, der Bass stampft und verzerrte Gitarren paaren sich einer harmonischen Melodie, die Ohrwürmer verteilt. Drinnen hebt die Schülerband der Realschule Lemgo namens „The Dumbos“ gerade ab und spielt ihren neuesten Hit. 
 
„It Might Be Love“ heißt das Stück, mit dem die Schülerband der Realschule jetzt sogar den Kompositionswettbewerb OWL gewonnen hat und damit zur besten Schülerband aus Ostwestfalen gewählt wurde. „Gib den Ton an, Spiel‘ Deine Musik“. Unter diesem Motto haben über 68 Teilnehmer an dem Kompositionswettbewerb teilgenommen. The Dumbos haben mit ihrem Mix aus britischem Rock’n‘Roll und tanzbaren Indie-Rock überzeugt. „Diese Jungs sind einfach nur gut und zeigen in ihrem jungen Alter schon ein beachtliches Können an ihren Instrumenten“ sagt Jurymitglied Jochen Vahle, der die Band sofort für ein großes Konzert gebucht hat. Dabei sind Sänger und Gitarrist Niels Lütkefels, Songwriter und Lead-Gitarrist Jonathan Peters, Bassist Fabian Förster und Schlagzeuger Thorben Meffert gerade mal zwischen 16 und 18 Jahren alt. Erst seit September 2009 spielt die junge talentierte Schülerband der Realschule Lemgo unter der professionellen Leitung von Musiklehrer Philipp Meyer zusammen. „Er ist unser Bandcoach und hat uns animiert eigene Stücke zu schreiben. Wir können immer auf seine Unterstützung zählen. Einen besseren Lehrer kann ich mir nicht vorstellen“, schwärmt Gitarrist Jonathan Peters von seinem Mentor, der die Schülerband beim Kompositionswettbewerb angemeldet hat. „Ich habe noch nie eine so junge talentierte Band gehört“, erwidert Philipp Meyer und lobt besonders das Songwriting und das Zusammenspiel seiner Schülerband. „Diese Jungs haben eine unglaubliche Sensibilität für einprägsame Melodien und Songstrukturen und ihre Musik daher einen besonders hohen Wiedererkennungswert“, erzählt der Musik- und Sportlehrer der Realschule Lemgo. Und damit ist nicht zu viel versprochen, denn lauscht man der kernigen Stimme von Niels Lütkefels, die wunderbar mit den Gitarrenmelodien von Jonathan Peters verschmilzt und souverän von dem innovativen Schlagzeugspiel von Thorben Meffert und den Bassläufen von Fabian Förster unterstützt wird, ist das wirklich beeindruckend. Angelehnt an britische Bands wie The Kooks und Coldplay ist „It Might Be Love“ ein Stück, das sich nicht vor ihren Vorbildern zu verstecken braucht und bedenkt man das Alter der jungen Band, darf man gespannt sein, welchen weiteren Höhenflug „The Dumbos“ erleben, wenn die Jungs zusammenbleiben und weiter an ihren Stücken arbeiten. Das Musikbusiness jedenfalls hat schon die Ohren gespitzt und verfolgt die Entwicklung der Band. Wer sich selbst von der Klanggewalt der Dumbos überzeugen will, kann die Band am 10. Juli 2011 beim Gewinnerkonzert des Kompositionswettbewerbs in der Druckerei in Bad Oeynhausen live erleben.

 
Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum