Wir gehen in die Luft

„Wir gehen in die Luft“


Drei Tage rund ums Thema Flugzeugtechnik und Fliegen

Traditionell endet das Schuljahr an der Realschule Lemgo mit einer Projektwoche. Eine Schülergruppe der 8. Jahrgangsstufe beschäftigte sich in diesem Jahr mit dem interessanten Thema fliegen. Unter der Leitung von Techniklehrer Wolfgang Schmidt bauten die Mädels und Jungs im ersten Teil Segelflugzeugmodelle mit einer Spannweite von ca. 60cm. Es war schon eine Herausforderung für viele, ein so umfangreiches Modell nach Bauplan aufzubauen und so verging einige Zeit bis zunächst alle Bauteile auf Vollständigkeit geprüft waren und man sich in den Bauplan eingedacht hatte. Um so schöner war dann die Bauphase in der freudig gesägt, gefeilt, geleimt und geschmirgelt wurde. Am Ende des Baus stand der Aufbau der gewölbten Tragflächen. Die Schülerinnen und Schüler sägten dazu zunächst 8 Rippen aus, fixierten diese mit Stecknadeln auf einer Unterlage und klebten dann die Balsaholzfläche oben auf die gebogenen Rippen. Bis der Leim ausgehärtet war, kamen auch hier wieder Stecknadeln zum Einsatz.

Im zweiten Teil ging es dann mit einem Bus zum Segelflugplatz Blomberg. Waren zunächst Segelflüge geplant, musste dies aus technischen Gründen abgesagt werden. Statt dessen standen zwei Motorflugzeuge zur Verfügung. Nachdem wir den Flugzeugpark der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost begutachtet und viele interessante Details erklärt bekommen hatten, sollten die Rundflüge starten.

Bis kurz vor dem ersten Flug gingen immer wieder viele Blicke gen Himmel, da eigentlich Regen vorhergesagt war und dann die Flüge im wahrsten Sinne ins Wasser gefallen wären. Zum Glück stimmte für diesen Tag aber die Vorhersage nicht und so konnten alle, die wollten und das waren, bis auf unseren „Nachwuchsgrillmeister“, alle Schülerinnen und Schüler der Gruppe. Das Wetter hielt sich und die Schüler, die gerade nicht flogen, genossen die guten, gegrillten Würstchen. Pünktlich als das letzte Flugzeug wieder in die Halle geschoben war, begann dann auch der Regen. Wie man auch auf den Fotos sehen kann, hatten alle viel Spaß und die drei Tage vergingen „wie im Flug“! An dieser Stelle möchten wir uns bei Frau Anne-Katrin Weber-Redeker als 1. Vorsitzende und Herrn Henning Weber, ebenfalls im Vorstand der Luftsportgemeinschaft dafür bedanken, dass sie freundlicherweise die Rundflüge mit den Schülern durchführten. Ein Dank geht auch an das ZDI Lippe für die finanzielle Unterstützung, ohne die dieses Projekt nicht hätte realisiert werden können. Zum Schluss geht ein besonderer Dank an Herrn Walter Albert, ebenfalls von der LSG Lippe-Südost e.V., der nicht nur geholfen hat den gesamten Ablauf mit zu planen, sondern auch an allen drei Tagen mit Rat und Tat zur Seite stand!

 





Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum