Ultimate Frisbee

Learning by doing – ganz praktisch

Ultimate Frisbee erhält Einzug in die Realschule

Zwei Zonen, eine Scheibe und zwei Mannschaften mit je sieben Spieler/innen – mehr wird zum Ultimate Frisbeespielen nicht benötigt. Ziel des Spiels ist es die Scheibe in der jeweils gegnerischen Zone zu fangen. Während des ganzen Spieles steht der sogenannte „Spirit of the game“ (Geist des Spiels) im Mittelpunkt. Damit verbunden ist die Sportlichkeit, der Anstand und das Fair Play gegenüber den Regeln und selbstverständlich gegenüber dem Gegner. Dieser Grundgedanke macht einen Schiedsrichter überflüssig, was dazu führt, dass Spieler/innen streitige Situationen selbst klären.

Vor diesem Hintergrund erlernte die Klasse 9c im Sportunterricht die mittlerweile international etablierte Sportart. Was zur Ausführung der Trendsportart fehlte, war jedoch das Spielgerät: Frisbeescheiben. Dank des Fördervereins der Realschule Lemgo und dem Engagement Sascha Blanks konnten 25 Frisbeescheiben in bunten Farben für den Schulsport angeschafft werden. Auf ihnen prangt das neue Logo des Fördervereins „Learning by doing“. Selten war es so passend wie in diesem Fall!

Désirée Pagnotta/Foto: Stephan Krause

Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum