Eichenmuellerhaus

Exkursion ins Eichenmüllerhaus

Georg Thumbach inspiriert Realschüler zu immer neuen Blickwinkeln

Am letzten Schultag vor den Herbstferien machten sich die Neigungskurse Kunst der Jahrgänge 7 und 10 mit den Kolleginnen Sonja Rauch und Karin Hoppe-Boske auf den Weg zum Eichenmüllerhaus in Brake, um die Ausstellung von Georg Thumbach zu besuchen. Für den Jahrgang 7 war es der erste Ausstellungsbesuch.

Den Passauer Künstler Georg Thumbach beschäftigt das Thema Dickicht, wofür er z.T. direkt in der Natur arbeitet und sich inspirieren lässt. Seine Materialien sind u.a. Holz, Kohle, Tusche und großformatige Spanplatten, die mit Feuer, Sägen, Schnitzmessern oder Schleifpapier bearbeitet werden, sodass die Ausstellung zugleich auch ein Geruchserlebnis darstellt. In den großformatigen Bildern konnten die Schülerinnen und Schüler durch wechselnde Blickwinkel immer neues entdecken, das sie dann auch selbst zu Papier brachten. Mit Bleistift und Kohle erarbeiteten sie sich auf unterschiedlichste Art und Weise die Motive Thumbachs in ihrem eigenen Stil.

Herr Hoffman vom Kunstverein Lemgo begleitete uns durch die Ausstellung, beantwortete Fragen und hielt abschließend einen kurzen, sehr informativen Vortrag, in den er die Schülerinnen und Schüler mit einbezog. Mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen kann nun im Kunstunterricht weitergearbeitet werden. Karin Hoppe-Boske

Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum