DASA

Jumbo-Jet-Pilot oder Baggerfahrer?

Der Arbeit auf der Spur – Besuch der DASA in Dortmund

Unlängst machten sich die Schülerinnen und Schüler aller 8. Klassen auf den Weg nach Dortmund, um dort in den Räumlichkeiten der Arbeitsschutz-Ausstellung (DASA) die Geschichte der Arbeit und der Arbeitssicherheit zu erkunden. Hört sich langweilig an? Keineswegs!
Vor Ort erhielten alle Schülerinnen und Schüler zunächst in kleinen Gruppen eine ausführliche und interessante Führung durch die weitläufigen Ausstellungsbereiche mit einer Vielzahl von interessanten Exponaten aus der Arbeitswelt.
Am Beispiel einer imposanten historischen Dampfmaschine, die unter lautem Getöse in Gang gesetzt wurde, konnten die Schülerinnen und Schüler sehr anschaulich erfahren, welchen Gefahren viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer noch vor 100 Jahren bei der täglichen Arbeit ausgesetzt waren und welchen Stellenwert der Mensch im Produktionsprozess hatte. Von dort aus wurde im weiteren Verlauf der Bogen bis zu den Sicherheitseinrichtungen rund um einen modernen Industrieroboter gespannt.


Im Anschluss an die Führung waren dann die Schülerinnen und Schüler gefordert: an den zahlreichen

Mitmachstationen konnten sie als Fluglotsen den Luftverkehr regeln, während andere sich als Pilot im Cockpit eines Jumbo-Jets ausprobierten. Aber auch Bagger-, LKW- und Gabelstaplerfahren waren beliebte Anlaufpunkte innerhalb der Ausstellung.
Am Ende erwies sich die DASA in Dortmund für viele Beteiligten als interessanter Lernort mit einer Vielzahl von Möglichkeiten, die Arbeitswelt „am eigenen Leib“ zu erfahren. Kurzum: ein weiterer Baustein der Berufsvorbereitung und ein lohnenswertes Ziel, das bestimmt auch zukünftig wieder einmal mit anderen Klassen angesteuert werden wird.    
Michael Knoop

 

Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum