Museumsbesuch-7e

Erlebbare Stadtgeschichte – und das kostenlos!

 

Klasse 7e auf spannender Entdeckungstour im Hexenbürgermeisterhaus

 

Städtegründungen des Mittelalters gehören seit je her zu den Themen des Geschichtsunterrichts in der 7. Klasse. Nicht nur bei uns, sondern wohl überall. Nicht überall jedoch haben die Schülerinnen und Schüler die Chance, in der eigenen Stadt noch heute die Spuren der Gründungszeit zu sehen.

Und so machten sich die Jungen und Mädchen der 7e mit ihrem Geschichtslehrer auf den Weg, das im Unterricht Besprochene noch einmal „live“ nachzuerfahren. Unter sachkundiger Leistung von Liesel Kochsiek-Jakobfeuerborn traf man sich im Museum Hexenbürgermeisterhaus. Anhand von Bildern, Objekten, dem 3D-Stadtplan, der Architektur des Hauses sowie vieler Geschichten und Daten konnten die Jugendlichen nachvollziehen, wie Lemgo bei der Gründung und in den Jahrhunderten danach ausgesehen haben dürfte. Immer unter Berücksichtigung der für unsere Stadt so wichtigen Hansezeit, als Lemgo reich und in unserer Gegend führend gewesen war.

Ein besonderer Schwerpunkt lag neben der Stadtgeschichte auf der Zeit der Hexenverfolgung. Aber auch Aspekte wie „Engelbert Kämpfer“, die Zünfte innerhalb der Stadt, die Reformation oder der früher zu jedem Haushalt gehörende Bollerwagen „Der kleine Lemgoer“ gehörten dazu. Im kleinen Kinobereich im Dachboden wurde ein Stummfilm von 1930 gezeigt, in dem noch viele Dinge zu sehen waren, die es auch heute noch gibt.

Übrigens: Der Eintritt in die Städtischen Museen ist ja seit langem schon für die Schüler frei. Neu ist allerdings nun, dass die Stadt seit dem Jahr 2018 auch den Preis für die Führungen übernimmt. So erhalten unsere Kinder kostenlos wertvolle Einblicke – hoffentlich nicht umsonst! Das freut den Lipper doch besonders. Eine Nachahmung wird empfohlen! Stephan Krause


Unser Bild zeigt die Klasse 7e nach Abschluss der fast anderthalbstündigen Führung auf der Treppe in der großen Diele des Hexenbürgermeisterhauses. Vieles wurde aufgefrischt, manch Neues erfahren.