Ferienhaus

Wir bauen ein Ferienhaus in Spanien!


            Wolfgang Schmidt                                Nils                                  Ranim                                     Jan

Was vor 3 Monaten als Idee startete, wurde heute als fertiges Projekt abgeschlossen. Ende des letzten Jahres erreichte Techniklehrer Wolfgang Schmidt im Rahmen einer Kooperation mit einem Unternehmen eine Anfrage, ob es möglich sei aus Bauplänen für ein geplantes Häuschen ein genaues Modell mit einem 3D-Drucker herzustellen. Damit war die Idee für ein spannendes Projekt für die MINT-AG der Realschule geboren! Nach Absprache der Konditionen und der Übersendung der Baupläne machten sich zwei Schüler und eine Schülerin an die Arbeit. Die drei Stockwerke des Hauses wurde auf die Schüler aufgeteilt und alle fingen an ihr Stockwerk von der Zeichnung in eine 3D-Konstruktion zu übertragen, was nicht ganz einfach war. Ein Grund war, dass es für Schüler ohne bautechnische Ausbildung ein Problem darstellte einen relativ komplexen Bauplan komplett zu verstehen, der zusätzlich auch noch spanische Beschreibungen beinhaltet, da das Haus in Spanien geplant und gebaut werden soll. Nach zwei Monaten wurden die Konstruktionen der drei Stockwerke zusammengeführt und optimiert. Einzelne Elemente wie das Carport und die Holzkonstruktion für den Eingang konnten nun an das Gebäude angebaut werden und beendeten den Bau des Häuschens. Die Druckzeit betrug für alle Teile insgesamt ca. 22 Stunden.

Bereits nach 3 Monaten wurde das Ferienhaus an den Auftraggeber übergeben, der sich sehr zufrieden mit der geleisteten Arbeit zeigte. „Ich konnte mir das Häuschen nach den Plänen nie 100%ig vorstellen und jetzt kann ich mir es sogar räumlich ansehen“ so der begeisterte Lemgoer Geschäftsmann.