Bundesjugendspiele

Gemeinschaftsgedanke klar im Mittelpunkt

„Heiße“ Bundesjugendspiele – 89 Sieger- und 62 Ehrenurkunden

Nachmittags braute sich über Lemgo ein trommeliges Gewitter zusammen. Vormittags jedoch: Eitel Sonnenschein. Vielleicht war es schon fast ein wenig zu warm für die diesjährigen Bundesjugendspiele. Am zweiten Freitag im Juni trafen sich die siebten bis zehnten Klassen zu dem Sportereignis auf dem Braker Walkenfeld. 89 Sieger- und 62 Ehrenurkunden wurden letztlich erreicht. Doch egal, ob es am Ende für eine Platzierung reichte oder nicht: Es hat wieder total Spaß gemacht, gemeinsam zu sporteln, zu blödeln und sich gegenseitig anzufeuern.

Ab halb acht waren die Sportkolleginnen und -kollegen vor Ort, ebenso die Helferklassen und erstmalig auch die Sporthelfer-AG. Diese übernahm das individuelle Aufwärmen an den Stationen wie Laufen oder Weitsprung. Wie immer musste eine Kombination aus einer Kurzstrecke, dem Weitsprung sowie Schlagball oder Kugelstoßen durchgeführt werden. Auch bei der knackigen Wärme eine lösbare Aufgabe.

Die 15 Klassen der Stufen 7 bis 10 wurden durch ihre Klassenlehrerinnen und -lehrer betreut und angefeuert. Dazu waren zahlreiche andere Kollegen (und Schüler) an den Sportstätten oder auch im Wettkampfbüro aktiv. Hier wurde fleißig gerechnet und geschrieben, so dass die erfolgreichen Abschlüsse gleich an Ort und Stelle eingetragen werden konnten.

Die neun Klassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 richten ihre Sportwettkämpfe separat aus. An diesem Tag standen für sie Lernen lernen-Bausteine, kleine Projekte, Ausflüge oder schlicht ein Gang zur Eisdiele auf dem Programm. In jedem Fall: Wieder eine gelungene Gemeinschaftsaktion, die zeigt, dass wir an unserer Schule gerne gemeinsam aktiv sind. Stephan Krause





Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum