Abschluss2018

107 Fachoberschulreifen, 53 Prozent mit Q-Vermerk

Abschlussjahrgang 2018 entlassen: Johanna Neufeld Jahrgangsbeste (1,3)

Wenn der „Final Countdown“ ertönt. Wenn sich über 100 Jugendliche im Takt die große Freitreppe zum PZ hinunter bewegen. Wenn geklatscht, fotografiert, gelacht, gerufen wird. Dann ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass sich das Schuljahresende in gewaltigen Schritten nähert. Der absolute jährliche Höhepunkt der Vor-Ferien-Phase ist die Entlassung unserer Zehntklässler. Mit schönen Kleidern, Schlips und Kragen zurecht gemacht freuten sich auch am letzten Freitag im Juni wieder unsere Entlassschüler auf diesen, „ihren“ einzigartigen Moment. Und es war wieder eine tolle Feier.

Schulleiter Norbert Fischer ging, wie die nachfolgenden Redner übrigens auch, vor allem darauf ein, dass der „Markt“ für die jungen Menschen mit ihren Abschlüssen hervorragend sei. Wer wirklich wolle, könne sich auf dem Arbeitsmarkt seinen Traumjob fast aussuchen. Vorausgesetzt, dass sie oder er auch wirklich fleißig und zielstrebig an sich und ihrem/seinem Traum arbeite. Er rief die 110 Jugendlichen auf, nicht ausgetretenen Pfaden zu folgen, sondern eigene Wege zu gehen.

Ähnlich äußerten sich Elternpflegschaftssprecherin Meike Hanken-Jordan und Lehrer Thomas Kusch als Vertreter der Klassenlehrerinnen und -lehrer des Abschlussjahrgangs.

In den Abschiedsworten der Schülersprecherinnen Jana Studjonow und Tamina-Shirin Marten wurde deutlich, dass es eine schöne, mitunter wilde Zeit gewesen sei. Nicht immer hätten die Schülerinnen und Schüler es „ihren“ Lehrern leicht gemacht. Dennoch: Man habe enorm viel Unterstützung erfahren, viele Freundschaften schließen und pflegen können und fühle sich gut vorbereitet auf das, was jetzt kommen werde.


10a

10b

10c

10d

Klassenfotos zur Vergrößerung bitte anklicken!

Nach Ausgabe der Zeugnisse durch die vier Klassenlehrerinnen und -lehrer Thomas Kusch (10a), Klaus Gödde (10b), Pia Davin (10c) und Annette Krenzer (10d) wurden durch den Förderverein und die Schulpflegschaft diejenigen Schüler und Schülerinnen mit einer Prämie geehrt, die entweder hervorragende schulische Leistungen erbrachten (Notendurchschnitt unter 2) und/oder durch besonderes soziales Engagement für die Mitschüler, den Abschluss oder die Schulgemeinschaft herausragten.

Dies sind: Nora Grieger (Klasse 10a/Durchschnitt 1,6), Feenja Gronemeier (10a/1,9), Sophie Gronemeier (10a/Soziales Engagement), Tamina-Shirin Marten (10a/Soz.), Mia Rothaus (10a/Soz.), Natalia Stojanow (10a/1,9), Nicolas Willemsen (10a/Soz.), Justin Golke (10b/1,9), Donjeta Hyseni (10b/Soz.), Niklas Kammbach (10b/1,6), Johanna Neufeld (10b/1,3 und Soz.), Leonie Brauckmann (10c/Soz.), Lena Sofie Freund (10c/1,7 und Soz.), Michelle Freund (10c/Soz.) sowie Jana Studjonow (10c/1,5).

Im Anschluss daran überreichten Heidrun Krüger (Wirtschaftsenglisch),

 

Conny Ueckermann (ECDL),

 

Wolfgang Schmidt (Jugend forscht),

 

Desiree Pagnotta (Sporthelfer)

 

sowie Claudia Brohl (DELF) Urkunden bzw. Zertifikate für die erbrachten zusätzlichen Leistungen in den jeweiligen Bereichen.

Untermalt wurde die stimmungsvolle Feier von Auftritten den Schulband „The Scales“, die „No Roots“ sowie „Little Talks“ intonierte, Sara Kias und Julia Janzcyk (Querflöte/Klavier) mit dem Stück „In the Country“ bzw. einer Improvisation eines Stücks von Johann Sebastian Bach. Mit der feierlichen Entlassung des Jahrgangs 2018 und dem gemeinsamen Abschlusslied „100 Leben“ von Johannes Oerding ging die Feier im PZ zu ende. Auf dem Schulhof gab es bei sommerlichen Temperaturen ein kühles Gläschen Sekt oder Saft. Stephan Krause

Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum