Bienenhotel

 Wildbienenhotel bezugsfertig

Realschule bietet „all inclusive“ für kleine Besucher


Bereits seit geraumer Zeit beherbergt die Realschule Lemgo auf dem östlichen Schulgelände mehrere Bienenvölker, die dort fleißig ihren leckeren Honig für die Schülerfirma produzieren. Seit Oktober haben auch ihre wilden Artgenossen die Möglichkeit, sich dort niederzulassen. Im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts errichteten Schülerinnen und Schüler ein „Wildbienenhotel“ mit Nistmöglichkeiten für viele unterschiedliche Arten von Wildbienen, Hummeln und Wespen.


Initiator für dieses Projekt war bereits im Jahr 2016 der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Dessen Lemgoer Ortsverein war mit der Idee an die Schulleitung herangetreten und hatte eine großzügige Anschubfinanzierung im Gepäck. Mit Unterstützung der Firma Linnenbecker konnten davon die benötigten Baumaterialien eingekauft werden. Diese wurden dann von den Schülerinnen und Schülern in zahlreichen Arbeitsstunden entsprechend einer gemeinsamen Planung zurechtgesägt, verschraubt, gebohrt und angestrichen. Für die eigentlichen „Hotelzimmer“ wurde Brennholz gesammelt und mit unterschiedlich großen Bohrungen für die Nistkammern versehen.
Die Städtischen Betriebe der Stadt Lemgo übernahmen im Anschluss die feste Verankerung im Boden und die Herrichtung einer ca. 100 m² großen Wiese für Wildblumen und Kräuter – hier werden dann die zukünftigen „Hotelgäste“ reichlich Nahrung finden. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler bewerkstelligten die praktischen Aufgaben mit Spaß und großem Engagement – stand doch bei diesem Projekt neben den Verarbeitungstechniken für den Werkstoff Holz vor allem der Naturschutz im Vordergrund.                                 
Michael Knoop