Windkraftwerk2016

Aus Wind wird Strom!

Schüler bauen Windkraftwerk und stellen es auf dem Schulhof auf...

Die fertige Windkraftanlage nach dem Zusammenbau bei der Firma Brasseler Lemgo...

Im Rahmen der Projektwoche 2016 konnten alle Schüler(innen) der Realschule Lemgo unter verschiedensten interessanten Projekten wählen.

Innerhalb des Projekts "Bau einer Windkraftanlage" bauten 12 Schüler aus der Jahrgangsstufe 7 bis 9 eine kleine Windkraftanlage für die Stromerzeugung.

Die Einzelteile für die Anlage stammen von einer Spezialfirma, die sich auf die Planung und Konstruktion von Kleinwindanlagen spezialisiert hat.

Der Bau des Windkraftwerks wurde von der Firma Brasseler in Lemgo unterstützt. An zwei Tagen bauten die Schüler das Kraftwerk, das eine Maximalleistung von 0,5KW besitzt, in der Lehrlingswerkstatt zusammen. Da der Bausatz teilweise aus neuen und zum Teil aus gebrauchten Teilen bestand, musste noch relativ viel angepasst, gereinigt, gebohrt, geschraubt werden.

Fasziniert konnten die Schüler miterleben, wie sie selbst innerhalb kürzester Zeit ein funktionierendes Kleinkraftwerk fertigten.

Das Windkraftwerk besteht zum größten Teil aus rostfreiem Aluminium und hat ein Gewicht von 35Kg. Demnächst wird elektrische Energie über ein Kabel in das ebenfalls neu erstellte, MINT-Labor der Realschule liefern. Hier wird der Strom dann entweder gespeichert oder ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

Die erforderliche Unterkonstruktion erstellte der Techniklehrer Wolfgang Schmidt. Die Einzelteile dafür fertigte dankenswerterweise die Firma BSS in Lieme.

BSS baute die Unterkonstruktion aus Stahl auch fachmännisch auf einem Dach des Schulgebäudes auf, auf das am 3. Projekttag die Schüler dann das nun fertige Windkraftwerk schraubten. Ab einer Windstärke von 4m/s läuft nun der Savoniusrotor an und liefert bis 14m/s elektrische Energie.

Diese regenerative Energie soll künftig für Elektrofahrräder und Elektroautos verwendet werden.

"Dieses interessante Projekt passt wunderbar zu unserem MINT-Schwerpunkt" so Norbert Fischer, der Schulleiter der Realschule Lemgo, der

noch ergänzte "wir als MINTschule NRW werden auch künftig unseren Schülerinnen und Schülern interessante Projekte ermöglichen und dies vor

allem auch in Zusammenarbeit mit regionalen Firmen!".

Einen besonderen Dank auch an das ZDI Lippe, welches durch die finanzielle Förderung das Projekt erst ermöglichte!

Wolfgang Schmidt

Ein Bericht der LZ: siehe Link...