Brief für Freiheit

 
„Schreib für Freiheit“
Briefmarathon an Schulen von Amnesty International

Rund um den Tag der Menschenrechte am 10. Dezember ruft die Menschenrechtsorganisation Amnesty International die Schulen auf sich an einem Briefmarathon zu beteiligen. Die Sozialwissenschaftskurse unserer Realschule haben zum zweiten Mal daran teilgenommen und sich sehr engagiert und betroffen gezeigt.
Wir haben weit über 180 Briefe geschrieben und uns für Gefangene, politisch Verfolgte oder Minderheiten in Malawi, Kamerun, Aserbaidschan, Indonesien, China und dem Iran eingesetzt. Nun hoffen wir, dass die gesammelten, weitergeleiteten Briefe den erhofften Erfolg bringen. Spätestens im Dezember nächsten Jahres bekommen wir die erzielten Erfolge dann schriftlich mitgeteilt.
 
Ich freue mich, dass sich unsere Schule wieder an dieser sinnvollen Aktion beteiligt und diese mittlerweile ein fester Bestandteil des Sozialwissenschaftsunterrichts ist.       Judith Schwalbach