Vorlesewettbewerb

 Jan-Lukas Culencord hat die Nase vorn

Vorlesewettbewerb der Realschule in Lemgoer Stadtbücherei

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Realschule Lemgo fanden sich Mitte Dezember in der Stadtbücherei zusammen, um den Schulsieger beim Vorlesewettbewerb zu ermitteln. Die Teilnehmer gaben in zwei Durchgängen ihre Lesefertigkeit zum Besten. Eine unabhängige Jury kürte Jan-Lukas Culencord zum Sieger.

Der Austragungsort des Vorlesewettbewerbs war in diesem Jahr – passend zum Wettbewerb – die Stadtbücherei Lemgo. Jeweils zwei Schülerinnen oder Schüler der 6. Klassen wurden im Vorfeld ermittelt, die nun zum schulinternen Wettbewerb den Weg zur Stadtbücherei fanden. Die Teilnehmer waren Amelie Lesemann und Oliver Nücklaus (6a), Jan-Lukas Culencord und Lukas Nolteculemann (6b), Selenay Birinci und Marlon Burkhardt (6c). Moralische Unterstützung gab es von den zahlreich mitgekommenen Mitschülern, die jeder Teilnehmer auswählen durfte.

Die fachkundige Jury bestand aus dem Leiter der Stadtbücherei Axel Koch, Brigitte Spethmann-Heitlage (Förderverein der Stadtbücherei), Merle Jahn und Isabelle Zimmermann (Mitglieder der schuleigenen Bücherei-AG) sowie Christine Linde (Förderverein der Schule).

Zunächst stellten die Teilnehmer in kurzen Zügen das mitgebrachte Buch vor, dann lasen sie drei Minuten aus ihrem selbst gewählten Kapitel. Voller Elan, Freude und natürlich auch ein wenig Aufregung wurde der Ausflug in die unterschiedlichen Bücherwelten dargeboten. Das Publikum lauschte gespannt den Ausführungen. Ein großer Applaus der zuhörenden Schülerinnen und Schüler beendete die erste Runde.

Beginn der zweiten Runde: Nun hieß es für die Teilnehmer, einen unbekannten Text zu lesen. Auch dieser schwierigen Situationen stellten sie sich mit voller Zuversicht. Axel Koch präsentierte das von ihm dafür ausgewählte Buch „Leo und der Fluch der Mumie“ von Claudia Frieser.  

Danach zog sich die Jury zur Besprechung zurück, um in Ruhe den Sieger zu bestimmen. Einige Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, um sich Bücher auszuleihen und die Stadtbücherei zu erkunden. Nach der Pause kamen alle zusammen. Zunächst wurde ein dickes Lob an alle Teilnehmer ausgesprochen und sich für das tolle Vorlesen und auch für den Mut herzlich bedankt. Jury, Lehrer und die „Fan-Clubs“ applaudierten den Akteuren. Dann kam der große Moment, die Bekanntgabe des Siegers: Jan-Lukas Culencord war für die Jury der beste Vorleser (unser Bild zeigt ihn dabei). Voller Freude nahm er die Glückwünsche entgegen. Aber auch die anderen gingen nicht leer aus. Jeder Teilnehmer erhielt einen Büchergutschein einer örtlichen Buchhandlung. Für Jan-Lukas wird die Reise nun weiter gehen, mindestens bis zur Stadt- bzw. Kreisebene im Februar. Vielleicht sogar noch weiter?   Patrick Prix

Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum