Parisfahrt

Realschule Lemgo on Tour: Paris

Bummeln und Staunen zwischen Champs-Elysées und Montmartre

Die Begeisterung war vor der Abfahrt nur den eingefleischtesten Frankreich-Fans anzumerken: Morgens um 5 Uhr ging es los! Weder die Startzeit noch die Aussicht auf zehn Stunden Fahrt waren wirklich verlockend. Da es aber nur nette Menschen im Bus gab, und das Ziel einfach reizte, war es doch ganz unterhaltsam. Während der Pausen an den Raststätten gab es dann ja auch schon mal die Möglichkeit, sich langsam an die französische Sprache „in echt“ ran zu tasten. Das erforderte dann schon etwas Mut, und mancher Schüler freute sich darüber, dass er auch wirklich versteht, was Franzosen reden.
Den ersten Nachmittag und Abend verbrachten wir auf dem Montmartre, sahen Sacré-Coeur an, machten Schnäppchen beim Souvenir-Kauf und lernten die aufdringliche Mentalität manch eines jungen Franzosen kennen.
Am nächsten Tag stand dann eine Stadtrundfahrt quer durch Paris auf dem Programm. Dabei haben wir die meisten (historischen) Sehenswürdigkeiten kennengelernt. Einige davon haben wir uns in den drei Tagen auch genauer angesehen: Den Eiffelturm (natürlich!), den Louvre mit der Mona Lisa, die Katakomben und Notre-Dame. Selbstverständlich gab es auch genügend Freizeit, die zum Bummeln auf den Champs-Elysées, zum Shoppen oder auch mit dem Besuch eines weiteren Museums genutzt werden konnte. Den Abschluss bildete eine abendliche Bootsfahrt auf der Seine, so dass wir einige der Bauwerke auch in nächtlicher Beleuchtung bewundern konnten.
Nach vier vollen und tollen Tagen ging es zurück nach Lemgo und eigentlich fanden es alle schade, dass die Fahrt schon vorbei war, denn es war doch nur ein kurzer Einblick in diese faszinierende Stadt.     Claudia Brohl

Parisfahrt