Abschluss2011

Abschluss 2011 

21 mal besser als „gut“ – Nina Reese mit Traumnote 1,3
66 der 144 Schülerinnen und Schüler erhalten begehrten „Q-Vermerk“
Es war heiß an diesem 8. Juli. Nicht nur, weil die Außentemperatur sich ordentlich präsentierte. Und auch nicht nur deswegen, weil im Innenraum des Pädagogischen Zentrums (PZ) unserer Realschule gut 600 Eltern und Großeltern, Geschwister und Kollegen für ein warmes Klima sorgten. Die Abschlussfeier des wieder sehr starken Realschuljahrgangs 2011 bot fetzige Rhythmen, lustige Szenen und klasse Leistungen, so wie es sich für unsere Schule anschickt. Schulleiter Norbert Fischer konnte am Ende der zweistündigen Feier 144 Jungen und Mädchen „entlassen“. 140 mal wurde die Fachoberschulreife erworben, 66 mal mit dem Q-Vermerk zur Berechtigung des Besuchs einer gymnasialen Oberstufe.
„Der Jahrgang 2011 ist ein guter Jahrgang!“, hatte Schulleiter Norbert Fischer zu Beginn seiner Ansprache verkündet. Dies zeigten etwa die Zentralen Abschlussprüfungen. „Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Realschule haben euch gut vorbereitet, haben euch die notwendigen Kompetenzen zum guten Gelingen dieser Abschlussprüfung vermittelt. Zusammen mit euch schufen sie die Grundlage für ein erfolgreiches Weiterkommen auf dem Weg zu einem Ausbildungsvertrag, vielleicht zum Abitur oder einem sich anschließenden Studium“, war sich der Rektor sicher.
Die Zeit an der Lemgoer Traditionsschule – im vorigen Jahr konnten wir den 50. Geburtstag feiern – sei ein „Schonraum“ gewesen, gestaltet von den Kolleginnen und Kollegen, aber auch den Eltern. Diesen würde man nun verlassen. Und getreu dem selbstgewählten Motto der Jahrgangsstufe „10 Jahre. Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Jetzt kommt alles was zählt“ hieße es nun selbst anzupacken, selber zu verantworten, sich an die Hand zu nehmen.
Neben Musikbeiträgen durch die AG voice & more, Lehrer Philipp Meyer und einem tollen Solostück („Think on me“ aus dem Phantom der Oper) von Katsiaryna Schermer sprachen Elternpflegschaftsvorsitzende Heike Prange und Lina Dik als Schülersprecherin. Sie brachte eine insgesamt schöne Schulzeit humorvoll auf den Punkt. Dorothea Obenhack (Förderverein) hatte nach der viel beklatschten Zeugnisausgabe die schöne Aufgabe die Jahrgangsbesten mit einem Buchpreis zu ehren, zudem zwei Schülerinnen und einen Schüler für ihr besonderes Engagement rund um Schule und Stufe (siehe Daten unten). Dabei konnte Nina Reese mit der Note 1,3 den besten Schnitt aller 144 Absolventen erreichen, zwanzig weitere Schülerinnen und Schüler waren besser als „gut“, also jenseits der 2,0!

Auszeichnungen Abschlussjahrgang 2011

Klasse 10a
Philipp Oetting, 1,7; Carolin Plöger, 1,5; Nina Reese, 1,3; Nils Tasche, 1,6.
Klasse 10b
Robin Fiedler, 1,8; Matthias Mork, 1,4; Aylin Pickering, 1,9; Alexander Schulze, 1,5.
Klasse 10c
Malisa Adolf, 1,6; Viktoria Budde, 1,6; Maren Künne, 1,9; Melanie Meier, 1,8;
Tabea Ostermeier, 1,9; Luisa Wentker, 1,9.
Klasse 10d
Lisa Bartling, 1,5; Jennifer Hommers, 1,6; Jana Noetzel, 1,7; Andrea Schulz, 1,5.
Klasse 10e
Matthias Hüttenmüller, 1,9; Katsiaryna Schermer, 1,6; Vivian Trinkenschuh, 1,9
Soziales Engagement
Jana Reese (10a), Dominik Rinne (10a), Katsiaryna Schermer (10e)

 

SimpleViewer requires JavaScript and the Flash Player. Get Flash.




Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum