Inklusion

Die Realschule Lemgo -
ein Standort des gemeinsamen Lernens
Pinnwand       
"Inklusion ist kein Selbstläufer und mehr als ein freundliches Nebeneinander. Damit Inklusion gelingt, braucht es die Bereitschaft, den anderen in seiner Verschiedenheit anzunehmen und sie nicht als Mangel, sondern als Bereicherung zu begreifen. Es braucht die Anstrengung, Verschiedenheit - wo nötig - auszugleichen und Teilhabemöglichkeiten für alle zu schaffen. Es braucht den Mut, gemeinsam Regeln des Miteinanders zu benennen und auf ihre Einhaltung zu achten. Und es braucht die Bereitschaft jedes Einzelnen, die gebotenen Chancen dann auch wirklich zu ergreifen und die eigenen Kräfte zum Guten einzusetzen."
 
Ausgehend von diesen Worten des Altbundespräsidenten Köhler arbeiten wir an der Realschule im Unterricht und außerunterrichtlichen Projekten an der Umsetzung der Inklusion. Nichts kann Menschen besser zusammenbringen, als wenn man im gemeinsamen Tun zueinander findet. Das stärkt das Selbstbewusstsein, Empathie füreinander entsteht und Inklusion wird mit den Händen greifbar.
 
Die Realschule in Lemgo umfasst die Jahrgänge 5 bis 10 und führt zum mittleren Bildungsabschluss, der Fachoberschulreife. Mit dem Schuljahr 2012/2013 wurde eine Integrative Lerngruppe aufgebaut, aus der der "gemeinsame Unterricht" hervorgegangen ist.
Aktuell in Bearbeitung:

  • Berufswahlorientierung/
    Abschlüsse/Zusammenarbeit mit dem Inklusionsbüro
  • ReHaBeratung BA
  • Einrichtung eines Lernstudios
    B1 B2 B3 B4
Lernstudio-Ansichten
Teamstruktur:
Thorsten Holling (Koordination)
Pia Davin
Cornelia Göhner
Michael Knoop (SoPä)
Kathrin Manthey
Kathrin Matthias (SoPä)
Maike Weinrich (SoPä)